Eiskalte Verführung

Eis ganz einfach selbst gemacht

 

Ihr hattet schon immer den Wunsch Eis selber zu machen, habt Euch aber gedacht - "das geht ja eh nicht, ich habe ja keine Eismaschine" - Falsch! 

Mit einer Eismaschine funktioniert das ganze natürlich besser und unkomplizierter. Ihr könnt allerdings auch ohne teure und platzraubende Eismaschine ein leckeres Eis zaubern!

Wir haben vier verschiedene Varianten ausprobiert und waren erstaunt wie schnell und einfach es ging. Der einzige Nachteil ist natürlich, dass man das Eis nicht gleich genießen kann, sondern erst ein paar Stunden im Gefrierfach ruhen lassen muss. 

Für Naschkatzen die nicht so geduldig und diszipliniert sind, haben wir ebenfalls ein schnelles Himbeereis-Rezept :) 

Nach weiteren Rezepten könnt ihr auf Chefkoch.de stöbern. 

 

 


Schokoladen-Chili-Eis

Zutaten:

6 EL Kakaopulver

100 ml Milch 

250 ml Sahne

5 ml Honig

1/2 TL Chilipulver

 

Zubereitung:

Zuerst das Kakaopulver in die Milch rühren und dann unter rühren erhitzen (nicht kochen). Abkühle lassen.


Nun die Sahne steif schlagen. Anschließend die steife Sahne und den Honig unter die Milch und Kakaopulvermischung rühren. Zum Schluss wird das Chilipulver hinzu gegeben. Verrühren. 

 

Jetzt die Masse in Behältnisse geben und im Gefrierschrank mehrere Stunden lang gefrieren lassen, bis sie fest und zu Eis geworden ist.


Marmoriertes Erdbeereis

Zutaten:

500 g Erdbeeren 

50 g Puderzucker

2 EL Puderzucker

2 EL Zitronensaft

250 g Mascarpone

200 g Schlagahne

 

Zubereitung:

Eine Eisbehälterform oder eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Auflaufform (ca. 1,5 l) bereitstellen.


Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und putzen. Die Erdbeeren und 50 g Puderzucker mit dem Zitronensaft fein pürieren. 4 EL Erdbeerpüree für das Marmormuster beiseite stellen.

 

Mascarpone und 2 EL Puderzucker mit dem Schneebesen des Rührgerätes 5-6 Minuten aufschlagen, das Erdbeerpüree unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

 

Eismasse in die Form füllen und glatt streichen, mit dem Deckel der Form oder der Klarsichtfolie abdecken und anfrieren bis die Masse etwas fest ist. Mit dem Pürierstab alles nochmals durchpürieren. Übriges Erdbeerpüree auf die Eismasse geben, mit einem Holzspieß spiralförmig in die Oberfläche einrühren.


Wieder abdecken und über Nacht, mindestens aber 4 Stunden, einfrieren.
Das Erdbeer-Mascarpone-Eis 20-30 Minuten vor dem Servieren herausnehmen und antauen lassen. Dann in Stücke schneiden (2 Messer in heißen Wasserbehälter stellen, dann abwechselnd einsetzen).


Bananen-Schokoladen-Eis

Zutaten:

4 reife Bananen

1/2 Zitronensaft

200 g Brauner Zucker 

500 g Schlagsahne 

100 g zartbitter Schokodekor (Tröpfchen)

 

Zubereiten: 

Die Bananen schälen und grob hacken, mit Zitronensaft und Zucker im Mixer zerkleinern. Die Sahne zugeben und gründlich verrühren. 


Die Mischung in einen großen Gefrierbehälter füllen und abgedeckt 2 Stunden einfrieren, mit einer Gabel aufrühren und weitere 2 Stunden einfrieren, wieder aufrühren und Schokotröpfchen einrühren, weitere 2 Stunden einfrieren. 

 

Die Eiscreme 15 Minuten vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen, dann auf Dessertschalen verteilen und servieren.


Schnelles Himbeereis

Zutaten:

250g Tiefgefrorene Himbeeren 

150 ml Milch 

3 EL Zucker

 

Zubereitung:

Die gefrorenen Himbeeren in einem geeigneten Behälter mit dem Mixer oder Zauberstab erstmal grob zerkleinern, anschließend die Milch und den Zucker zugeben und nochmals kurz pürieren bis die Masse cremig geworden und keine groben Himbeerstückchen mehr zu sehen sind.


Anschließend sofort servieren oder nochmals für eine halbe Stunde in die Gefriertruhe stellen.


Funktioniert natürlich auch mit allen anderen Obstsorten in gefrorenem Zustand.

So jetzt wünschen wir Euch viel Spaß beim ausprobieren! Wir freuen uns auf jede Rückmeldung oder Tipps für weitere Rezepte :) 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0